Aktuelle Termine:

 

21.09.17 LibrarySlam in Leipzig | Bibliothek Südvorstadt

 

12.09.17 Lesebühne Pinzette vs. Kneifzange in Leipzig | Beyerhaus

 

09.09.17 Go lies Slam in Leipzig | Kulturcafé homeLE

 

08.09.17 Eagle Slam in Berlin | Kallasch& - Moabiter Barprojekt

 

01.09.17 Multikünstlerische Collage #2 mit Live-Painting in Leipzig | Alte Handelsschule

 

26.08.17 Sächsische Meisterschaften im Poetry Slam in Dresden | Scheune

 

22.08.17 Lesebühne Kunstloses Brot in Leipzig // Beyerhaus

 

11.08.17 Lesung auf dem Wilde Möhre Festival in Drebkau | Wilde Möhre Festival

Lesung mit Interview im Radio Alex Berlin

Morgen bin ich mal wieder in der Hauptstadt zugegen und werde in der Sendung „Auslesen - Sumpfblüten der Berliner Votrags- und Vorleseszene zu Gast bei Max van der Oos" einige Texte vortragen, mich den Fragen des Moderators stellen und als besonderes Bonbon: 3 selber ausgewählte Songs spielen dürfen!  Also lasst euch überraschen.
Hier der Pressetext:

"Liebe Freunde des gediegenen Radiohörens!

Die letzte Ankündigung für meine Sendung war wohl etwas chaotisch (manche bekamen das falsche Datum, manche die Mail zweimal zugesandt),also  SORRY nochmals!!! Aber so ist das Leben halt.
Aber gerade im Chaos ist es wichtig eine kleine ruhige Oase zu haben, auf der man sich so recht entspannen kann. Und auf die könnt ihr euch wieder morgen (Donnerstag, den 22.3.12 ) um 21 Uhr zurückziehen, denn da gibt es nämlich wieder die Sendung "Auslesen".
Mein Gast auf dieser kleinen netten Oase wird dieses Mal der junge Philosoph (graduiert)
                            Jan Lindner                                 

aus Leipzig sein. Er hat ein wunderbares Sonett über das Vomieren in seinem Repertoire und vor allen Dingen trägt er dieses ungeheuer eindrucksvoll vor. So schön hat sich meines Erachtens noch niemand darüber ausgelassen (wobei "auslassen" eine schöne Vokabel in diesem Zusammenhang ist). Ich lade euch also auf meine kleine Oase "Auslesen" am Donnerstag ein.                                 
Und zwar auf:
           
                  Kabel 92,6 Mgh oder im Netz auf www.alex-berlin.de
                        (da Livestream "Auslesen" anklicken).
    
So, das war's mal wieder.
Seid nett zu euch und anderen, ich bin's auch!
Deshalb nix für ungut und schöne Zeit bis zur Sendung."

Kommentar schreiben

Kommentare: 0