Aktuelle Termine:

 

14.11.17 Lesebühne Pinzette vs. Kneifzange in Leipzig | Beyerhaus

 

11.11.17 Slam in Kulmbach | tba

 

04.11.17 Lesung "Poetenpalaver" in Glashütte | tba

 

27.10.17 Krimi-Slam in Leer | Kulturspeicher

 

24.10.17 Lesebühne Kunstloses Brot in Leipzig // Beyerhaus

 

21.10.17 Lesung anlässlich der Aktion von Thomas Seifert in Leipzig | tba

Ein Limerick ist ein kurzes, in aller Regel scherzhaftes Gedicht in fünf Zeilen mit dem Reimschema aabba und einem (relativ) festen Silbenschema, das eine Geschichte erzählt, die meistens mit einer Pointe endet. Wichtiger als die Zahl der Silben ist die Rhythmik. (Quelle: WIkipedia)

Der Täter

 

Der Täter bekommt noch Bewährung

dank seiner preziösen Erklärung:

„Es war echt vermessen

den Walter zu essen –

ich änder' jetzt meine Ernährung.“

Die Hetero-Frauen

 

Drei Hetero-Frauen aus Speyer,

die träumten schon lange vom Dreier.

Sie schauten sich an

und dachten sich dann:

„Uns fehln doch letztendlich die Eier.“

Am Ende

 

Mit Sprengstoff treibts Achim aus Ahlen,

verbreitet so Schrecken und Qualen.

Bei Sigrun aus Kiew

wirds radioaktiew:

Am Ende sind beide am Strahlen.

Der Frauenheld

 

Der Frauenheld kommt aus Bad Kösen,

ein Jäger von Schürzen und Hösen:

Ob klein, zickig, drollig,

verbraucht oder mollig –

für ihn sind sie alle Famösen.

Die Ex-Knastis

 

Drei Ex-Knastis, alle aus Gießen,

die wollen die Freiheit genießen:

Nichts Krummes mehr machen -

d.h. nie mehr lachen,

denn finden sie Witze zum Schießen.